Morning Drink - NextLevel Zaubertrank Rezept

Aktualisiert: 13. Okt 2020

In meinem letzen Eintrag zum Thema Morgenroutine habe ich meinen Morning Drink erwähnt. Hier erfährst du alles rund um den Zaubertrank und seine Wirkung auf deinen Körper.


Wie bereits erwähnt dehydriert unser Körper über die Nacht und sollte somit direkt nach dem Aufstehen mit ausreichen Flüssigkeit, Mineralien und anderen wichtigen Mikronährstoffen versorgt werden.


In dem Morning Drink stecken alle notwendigen Zutaten drin die du am Morgen brauchst

Schauen wir uns die Zutaten und deren Funktionsweise im Körper etwas genauer an.


Morgenroutine Wasser Zaubertrank

1.) Wasser


60% deiner Körpermasse besteht aus Wasser. Es ist das wichtigste Element auf der Erde. Ohne Wasser gäbe es kein Leben und für ein gesundes Leben ist es wichtig, regelmäßig genug Wasser zu trinken.

Du solltest ca. 30 - 40 ml pro kg Körpergewicht trinken. Bei 70 kg wären das 2,9 l Wasser pro Tag.

Für den Zaubertrank koche ich mir etwas Wasser auf und nehme davon dann ca. 150 ml das restliche Glas fülle ich mit kaltem Wasser auf sodass ich den Drink nach der Zubereitung direkt trinken kann.


Zitrone für Morgenroutine

2.) Zitronen- oder Limettensaft:

(frisch gepresst oder aus der Glasflasche)

Sauer macht Lustig, den Spruch kennt jeder. Ebenso ist wohl jedem bekannt

das Zitronen/ Limetten reich an Vitamin C und Antioxidantien sind, welche nicht nur wichtig für unser Immunsystem sondern auch für optimale Stoffwechselprozesse ist. Ausserdem hilft die Säure in der Zitrone den pH-Wert, der nachts absinkt, morgens wieder auf ein Optimum zu bringen, so das alle Enzyme zur Energieproduktion optimal arbeiten können. Obendrein sorgt Sie auch noch für einen frischen Atem.


Natriumchlorid für Organismus

3.) 1/4 Teelöffel naturbelassenes Salz:


Natriumchlorid, besser bekannt als Kochsalz, ist ein wichtiger Mineralstoff für unseren Organismus. Es regelt den Wasserhaushalt, die Gewebespannung und ist die Grundlage für die Erregbarkeit von Nerven und Muskeln. Salz spielt als Mineralstoff eine wichtige Rolle beim Knochenbau und bei der Verdauung. Derzeit benutze ich Himalayasalz welches ich ab und an auch durch ein Steinsalz ersetze.



Ingwer als Heilpflanze

4.) 1 Teelöffel Ingwerpüree


Ingwer ist mit unter eine der bekanntesten Heilpflanze die es auf Erde wächst. Die Wunderwurzelknolle, wie ich sie auch nenne ist bekannt für ihre zahlreiche, gesundheitsfördernde Eigenschaften, welche nicht nur in den kalten Jahreszeiten unserem Körper helfen.

Die Scharfstoffe Gingerol und Shogaol im Ingwer interagieren mit den Schmerzrezeptoren im Körper, die an Schmerz-, aber auch an Entzündungsreaktionen beteiligt sind und hemmen diese. Ingwer gilt als natürlicher Fatburner, denn er regt den Stoffwechsel an. Ich benutze Ingwerpüree aus dem Gewürzladen, da es sich optimal in den Drink rühren lässt.



Kurkuma mit Curcumin für Morgenroutine

5.) 1/2 Teelöffel Kurkumapulver:


Kurkuma auch Gelbwurzel genannt, ist der Bruder von Ingwer und für seine heilenden Eigenschaften bereits seit tausenden von Jahren in der inschen Heilkunde

(Aryuveda) bekannt. Kurkuma verdankt seine heilsame Wirkung dem Stoff Curcumin, der in Kurkuma vorkommt.

Es ist bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung, beugt Herz-Kreislauf Erkrankungen vor, hilft bei Depressionen (Quelle) um nur einen Teil der Vorteile zu nennen. Ich rühre 1/2 bis 1 ganzen Teelöffel in meinen Drink.



Pfeffer mit antibakteriellen Eigenschaften

6.) 1/4 Teelöffel Pfeffer:


Schwarzer Pfeffer ist die Frucht der Schwarzpfeffer-Pflanze und wird nicht nur zum Würzen von Speisen sondern auch als Medizin verwendet. Wegen seiner antibakteriellen Eigenschaften wird Pfeffer auch verwendet, um Nahrung zu konservieren. Es ist eine reiche Quelle von Mangan, Eisen, Kalium, Vitamin-C, Vitamin K und Ballaststoffen. Die wohl wichtigste Rolle spielt Pfeffer im Zusammenhang mit Kurkuma denn erst durch den Pfeffer wird die aufnähme des Curcumins um ganze 2000% verbessert (Quelle).



Honig von der Imkerei Summtgart Stuttgart

7.) 1 Teelöffel Honig

(aus dem Glas)

Im alten Ägypten war Honig ein elitäres Lebensmittel, das als Speise der Götter bezeichnet wurde. Später wurden auch seine heilenden Eigenschaften erkannt und in vielerlei Bereichen erfolgreich angewandt. Qualitativer Honig enthält entzündungshemmende Enzyme, bioaktive Stoffe und Antioxidantien, die gesund sind. Die Antioxidantien können sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken und den Blutdruck senken. Dennoch besteht er zum Großteil aus Zucker, ist für den Zaubertrank notwendig um die Schärfe auszugleichen.

Ich nutze aktuell den Summtgart Honig aus der Imkerei Stuttgart.



And there you have it, der NextLevel Zaubertrank enthält alles was dein Körper nach einer Nacht braucht um gesund, munter und voller Energie in den Tag zu starten.



Dein NextLevel Coach


©Nik Djember

495 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen